Kuenstler Claus G. Kohr 2018-12-04T18:22:39+00:00

Künstlerportrait:

Claus G. Kohr

Claus Günter Kohr ist 1952 in Baden-Baden geboren und war nach seinem Studium an der Zeichenakademie Hanau (1970-1974), für Malerei und Bildhauerei an der Hochschule für Bildende Künste Frankfurt (Prof. Dr. Raimer Jochims/Prof. Michael Croissant 1975-1980) und nach dem Zivildienst in der Reha-Klinik Schömberg (1980-1982) zunächst in Baden-Baden tätig als freier Künstler.

Dem Impuls, das künstlerische Schaffen zu verbinden mit dem therapeutischen Tätigsein, folgte ein Studium der Kunsttherapie am Seminar für künstlerische
Therapie Blaubeuren (1987 -1990), die Ausbildung zum Heilpraktiker (1997-1998) und die Eröffnung der kunsttherapeutischen Praxis in Karlsruhe im Jahre
1990. Mit der zeitgleichen Gründung und Vorstandstätigkeit in der Freien Kulturschule e.V. (Verein zur Förderung von Kunst, Kultur und Therapie) war
zudem ein Raum geschaffen, um auch der Entwicklung und Etablierung sozialkünstlerischer Projekte, regelmäßiger Ausstellungs- und Vortragstätigkeiten
sowie schließlich ab 2000 der Leitung einer Ausbildung für den Fachbereich Kunsttherapie/HP ein Forum zu geben.

Das künstlerische Arbeiten und Forschen kennzeichnet eine zyklische Arbeitsweise bezogen auf bestimmte Grundthemen, die über den Weg der
phänomenologischen Betrachtung und des künstlerischen Explorierens zum wesenhaften Ergreifen und Erspüren des in der Welt Erscheinenden führt und
schließlich konzeptionell in freien künstlerischen Motiv-Serien ihre Ausgestaltung findet. Die Offenheit und das Experimentieren mit immer wieder neu integrierten künstlerischen Techniken und interdisziplinären Zugängen erschließt sich nicht nur in den früheren Werken, sondern spiegelt sich auch in den seit 2014 im Baden-Badener Atelier entstandenen Bildserien.

Bilderübersicht